Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

"Land unter"

Wanderausstellung des LBEG zu Flächeninanspruchnahme und Bodenversiegelung in Niedersachsen


Mit dem Problem der Flächeninanspruchnahme und der damit verbundenen Bodenversiegelung befasst sich die Wanderausstellung "Land unter" des LBEG.

Die Ausstellung zeigt, dass jedes Jahr in Niedersachsen eine Fläche, größer als das Steinhuder Meer, neu für Siedlungen und Verkehrsflächen überbaut wird. Diese Flächeninanspruchnahme betrifft oftmals wertvolle, landwirtschaftlich genutzte Böden. Bei jeder neuen Flächeninanspruchnahme werden auch Böden versiegelt, wodurch deren Funktionen nur noch eingeschränkt wirksam werden. Die Ausstellung zeigt auf, wie Bodenbeläge versickerungsfreundlicher gestaltet werden und was sowohl Kommunen als auch der einzelne Bürger tun können, um den Flächenverbrauch und die Bodenversiegelung zu vermindern.

Bei "Land unter" handelt es sich um eine Wanderausstellung, die vom LBEG unentgeltlich entliehen werden kann.

Die sieben Druckbahnen sind auf einer 3er und auf einer 4er Scherenwand aufgezogen. Die Höhe der beiden Wände beträgt jeweils 2,40 m und die Breite 2,25 m (3er Wand) bzw. 3,00 m (4er Wand).

Zielgruppen für die öffentlichkeitswirksame Ausstellung sind in erster Linie Landkreise, Städte und Gemeinden, aber auch Naturschutz- und Umweltorganisationen.

Wanderausstellung "Land unter"  

Wanderausstellung "Land unter"

Land unter - Ausstellungsbahnen 1-4  

"Land unter" - Ausstellungsbahnen 1-4

Land unter - Ausstellungsbahnen 5-7  

"Land unter" - Ausstellungsbahnen 5-7

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Nicole Engel

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-3597
Fax: +49-(0)511-643-533597

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln