Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

"Mit dem Boden durch das Jahr - Bodenständiges Niedersachsen"

Unter jungem Gemüse fühlt er sich wohl, aber auch älteren Pflanzen bietet er eine Heimat. Niedersachsens Boden wird vielfältig genutzt - sei es zum Anbau von Spargel oder als lebensnotwendige Voraussetzung für die norddeutschen Grünkohlkönige. Er dient als Nährstofflieferant und ist so alltäglich, dass wir viele Formen seiner Nutzung gar nicht mehr wahrnehmen.

Das Jahr 2015 war das Internationale Jahr des Bodens. Aus diesem Anlass und um auf die Bedeutung des Bodens aufmerksam zu machen, hat das LBEG die Ausstellung „Mit dem Boden durch das Jahr - Bodenständiges Niedersachsen" gestaltet. Sie soll dem Betrachter ins Gedächtnis rufen, wie wertvoll und unverzichtbar die Ressource Boden für unseren Alltag ist.

Die Ausstellung repräsentiert die unterschiedlichen Landschaften und Böden unserer Heimat. Dabei ergeben sich nicht nur Einblicke in die Vielfalt der Böden, sondern auch in ihre Nutzung im Verlauf der Jahreszeiten.

Die Ausstellung ist in zwei Varianten kostenfrei beim LBEG ausleihbar:
  • Die Indoor-Variante besteht aus einer 4 x 4 m großen begehbaren Karte und 13 Bannern (12 verschiedene niedersächsische Landschaften mit dazugehörigem Boden und einer typischen Nutzung sowie ein Einleitungsbanner).
  • Die Outdoor-Variante besteht aus 6 Großbannern mit den Inhalten der Indoorvariante.

Begleitend zur Ausstellung gibt es eine Broschüre, in der die einzelnen Monate und ihre Motive beschrieben sind. Sie kann mitgeliefert werden (solange der Vorrat reicht). Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter "Mit dem Boden durch das Jahr".



Mit dem Boden durch das Jahr - Indoor-Variante  
Mit dem Boden durch das Jahr - Outdoor-Variante  
Ausstellung "Mit dem Boden durch das Jahr" - Outdoor-Variante

 Mit dem Boden durch das Jahr - Outdoor-Variante
(PDF, 2,29 MB)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Nicole Engel

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-3597
Fax: +49-(0)511-643-533597

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln