Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Landkreis Gifhorn: Weitere Schadstelle bei Überprüfung der Leitung entdeckt

23.02.2018


Bei der Druckprüfung einer Leitung im Bereich Hankensbüttel ist Donnerstag am späten Nachmittag festgestellt worden, dass die Leitung weiterhin nicht einsatzbereit ist. Die ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) hatte aus Sicherheitsgründen die Leitung überprüft, an der in der Nacht zum 13. Februar Nassöl ausgetreten war. Dazu wird Süßwasser unter hohem Druck durch die Leitung gepresst. Dabei wurde eine weitere schadhafte Stelle entdeckt. Das LBEG und der Landkreis wurden umgehend informiert. Ein Mitarbeiter des LBEG hat sich noch am Donnerstag ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. Ob die Leitung durch die Druckprüfung beschädigt wurde oder ob bereits ein Leck an der Leitung bestand, wird ein unabhängiger Gutachter klären.

Die genaue Schadensursache der Leckage in der Nacht zum vorletzten Dienstag liegt dem LBEG noch nicht vor.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln