Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Graben an der Söhlingen Ost Z1 verunreinigt / Sanierungsarbeiten laufen

10.10.2016


Auf dem Erdgasförderplatz Söhlingen Ost Z1 ist am Freitag bei Verladearbeiten Inhibitor Metaclean ausgetreten. Dieser wird zu Reinigungs- und Korrosionsschutzzwecken in der Anlage eingesetzt. Bis zu 100l sind auf die befestigten Betriebsflächen geflossen.

Bei den Reinigungsarbeiten ist der Stoff mit Wasser vermischt statt in den Abscheider direkt in den angrenzenden Graben gespült worden. Die Mitarbeiter vor Ort haben umgehend reagiert, mehrere Sperren errichtet und die freie Flüssigkeit weitgehend aufgenommen. Der Graben führte zum Zeitpunkt des Eintrags kein Wasser.

Eine Auskofferung des Grabens wurde unverzüglich veranlasst. Die Untere Wasserbehörde des Landkreises Heidekreis hat noch am gleichen Tag die Beprobungsmaßnahmen festgelegt.

Das LBEG hat die Untersuchung des Vorfalls aufgenommen und die weiteren Arbeiten kontrolliert. Der Graben wird auf einer Länge von rund 120 Metern ausgekoffert. Um sicherzustellen, dass der Schaden vollständig beseitigt ist, wird ein Gutachter den Boden beproben.

Der Bodenaushub selbst wird in Containern zwischengelagert, ebenfalls beprobt und anschließend ordnungsgemäß entsorgt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln