Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Emsland: Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme zurückgegeben

11.08.2017


Die M.A.I.S.-Projektentwicklung GmbH hat ihre Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme in dem 141,5 Quadratkilometer großen Feld „Sögel" im Emsland vorzeitig an das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) zurückgegeben. Mit der Bekanntgabe im Niedersächsischen Ministerialblatt ist die ursprünglich noch bis zum 14. August 2018 gültige Aufsuchungserlaubnis erloschen.

Die Erlaubnis wurde am 15. Februar 2016 erteilt. Das Unternehmen hatte die Aufhebung des Erlaubnisfeldes gemäß § 19 Abs. 1 des Bundesberggesetzes (BBergG) im Juni dieses Jahres beantragt.

Bei einer bergrechtlichen Erlaubnis handelt es sich lediglich um das grundlegende Recht, in einem festgelegten Gebiet einen bestimmten Rohstoff (z.B. Erdwärme) aufsuchen zu dürfen. Damit sind dem Inhaber noch keine technischen Maßnahmen gestattet. Ziel einer Aufsuchung ist es, bisher unbekannte Lagerstätten ausfindig zu machen.

Antworten auf „Häufig gestellte Fragen" zu Erlaubnissen finden Sie hier

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0511 643 3086,
E-Mail: info@lbeg.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln