Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Söhlingen: LBEG setzt neuen Erörterungstermin für das Projekt Reststoffbehandlungsanlage fest

02.03.2017


Der neue Erörterungstermin für das Projekt Reststoffbehandlungsanlage auf dem Betriebsplatz Söhlingen steht: Beginn ist am 4. April 2017 um 10 Uhr in der Mehrzweckhalle Hemsbünde in der Samtgemeinde Bothel.

Der ursprünglich für den 7. Dezember angesetzte Termin war verlegt worden, da Bürger und Naturschutzverbände mehr als 140 Einwendungen beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie eingereicht hatten. Auch der Landkreis Rotenburg und die Gemeinde selbst hatten Stellungnahmen eingereicht. Um diese sorgfältig prüfen zu können hatte das Landesamt den Termin verschoben.

Der Antrag der ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) für den Bau einer Restoffbehandlungsanlage auf dem Betriebsplatz Sohlingen war am 21. Juli vergangenen Jahres beim LBEG eingegangen. Ziel des Vorhabens ist es laut Antragsunterlagen, Reinigungswasser, das bei der Wartung und Reinigung von Anlagenteilen bei der Erdgasproduktion im Gasförderbereich Elbe Weser der ExxonMobil anfällt, auf dem Platz Söhlingen zentral aufzubereiten und zur Entsorgung bereitzustellen.


Pressesprecherin: Heinke Traeger, Tel.: 0511 643 2274,
E-Mail: info@lbeg.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln