Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Stellenausschreibung Nr. L 04/17


Kennwort: Bergbauliches Justiziariat

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n

Justiziar/in.

Aufgaben:

  • Juristische Begleitung aller Genehmigungsverfahren, insbesondere von Planfeststellungsverfahren u.a.:
    Begleitung der Erstellung von Planfeststellungsverfahren, rechtliche Prüfung der relevanten Einwendungen und Stellungnahmen, Teilnahme und Leitung von Erörterungsterminen, Vornahme von Anordnungen des vorzeitigen Beginns
  • Grundabtretungsverfahren und Streitentscheidungen:
    Prüfung der Genehmigungsfähigkeit des Antrages, Durchführung einer Güteverhandlung, Bescheidung des Antrages
  • Eil- und Klageverfahren, Anordnung des Sofortvollzuges:
    Erarbeitung von Lösungsvorschlägen, gerichtliche Vertretung des LBEG, insbesondere Erstellung von Klageerwiderungen
  • Allgemeine juristische Beratung: Beantwortung von allgemeinen Rechtsfragen der anderen Referate, insbesondere der Genehmigungsreferate und der Behördenleitung


Anforderungsprofil:

  • Erfolgreiche Absolvierung beider juristischer Staatsexamina, davon das zweite mindestens mit der Note befriedigend
  • Breite und fundierte juristische Kenntnisse und Erfahrung, insbesondere im prozessualen Bereich, vorzugsweise im Bereich Verwaltungsrecht/ öffentliches Recht
  • Fähigkeit zu rechtssicheren und lösungsorientierten Entscheidungen
  • Überzeugendes und sicheres Auftreten, gute Konflikt- und Verhandlungsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse und Anwendung des Office-Paketes
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und präzises Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse (B1-Level)
  • Einschlägige Berufserfahrung, idealerweise in einer Verwaltungsbehörde
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Nachgewiesener Interessenschwerpunkt im Verwaltungsrecht / öffentlichen Recht
  • Kenntnisse im Bergrecht / Umweltrecht / Immissionsschutzrecht

Dienstort ist Hannover (Bereitschaft zu Tätigkeit an anderen Dienststellen des LBEG). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 oder 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 14 können sich ebenfalls bewerben.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 16.03.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 04/17 und des Kennwortes an das

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover
.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Möller unter der Telefonnummer 05323/9612-233.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln