Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung Nr. L 47/18


Kennwort: Vulnerabilität Themenfeld Bodenschutz

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2019 mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter


Aufgaben:

  • Ermittlung und Bewertung von regionalen Klimafolgen für das Themenfeld Bodenschutz, Auswirkungen des Klimawandels auf Bodenfunktionen, Bodeneigenschaften und Gefährdungen
  • Entwicklung von Anpassungsstrategien für das Themenfeld Bodenschutz
  • Aufbereitung und Auswertung von Klimamodelldaten
  • Auswertung von externen relevanten Fachdaten und Statistiken
  • Aufbereitung der Ergebnisse, Erstellung von Veröffentlichungen, Präsentation von Ergebnissen
  • Datenintegration in das Niedersächsische Bodeninformationssystem
  • Mitarbeit in interdisziplinären Arbeitsgruppen

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) mit bodenkundlichem oder meteorologischem Schwerpunkt
  • Kenntnisse in den Auswirkungen des Klimawandels auf den Boden und über Anpassungsmaßnahmen
  • Kenntnisse über Bodenfunktionen und deren Empfindlichkeiten
  • Kenntnisse über Klimamodelle und Klimaszenarien
  • Kenntnisse in GIS-Anwendungen (ArcGIS) und Auswertung von Datenbanken
  • Gute Ausdrucksweise und Präsentationstechnik in Wort und Schrift
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Eigeninitiative und Organisationsfähigkeit
  • Verhandlungssicheres Deutsch

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Berufserfahrung im Themenfeld Vulnerabilität und Bodenschutz
  • Kenntnisse in regionaler Bodenkunde Norddeutschlands
  • Kenntnisse in Statistik
  • Führerschein Klasse B

Dienstort ist Hannover, die Bereitschaft zu einem Wechsel an einen anderen Dienstsitz des LBEG wird vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt je nach den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 oder 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 08.01.2019 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 47/18 und des Kennwortes an das

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Engel unter der Telefonnummer 0511/643-3597.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln