Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Untertage-Gasspeicher


to english version:

Der Erdgasverbrauch unterliegt temperaturabhängig großen saisonalen und tageszeitlichen Veränderungen. Zur Abdeckung dieser Verbrauchsschwankungen werden in Deutschland seit über 50 Jahren Untertage-Gasspeicher eingesetzt. Niedersachsen ist dabei als Förder-, Import- und Transitregion maßgeblich an der Untertage-Speicherung in Deutschland beteiligt. In Deutschland existieren z.Z. 50 Speicherbetriebe. Weltweit sind über 600 Untertagespeicher in Betrieb. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland beim maximalen Arbeitsgasvolumen sowie der Anzahl der Speicher nach den USA, Russland und der Ukraine auf Platz 4 der Weltrangliste. Untertage-Erdgasspeicher werden prinzipiell in Porenspeicher und Kavernenspeicher unterschieden. Als Porenspeicher dienen ehemalige Erdöl- oder Erdgaslagerstätten und Aquifere in Sedimentbecken von Nord-, Ost- und Süddeutschland. Bei ihnen dominieren Sandsteine als poröse Speicherhorizonte. Salz-Kavernenspeicher werden durch bergmännisches Aussolen zylindrischer Hohlräume hergestellt. Ihr Vorkommen ist auf mächtige Salinare in Norddeutschland bis etwa in den Raum Fulda beschränkt.

Das Referat "Energieressourcen Erdöl und Erdgas" bewertet in bergrechtlichen Genehmigungsverfahren die geologisch-lagerstättentechnische Dichtheit (bergbauliche Sicherheit) von Porenspeichern (ehemaligen Erdöl- und Erdgaslagerstätten und Aquiferen).

Daneben erfolgt durch das LBEG eine zentrale bundesweite Abfrage und Auswertung jährlicher Firmen-Speicherdaten sowie Veröffentlichung zum Stand der Untertage-Gasspeicherung in Deutschland.


zur deutschen Version:

Underground gas storage

Gas consumption is subject to large seasonal and daily fluctuations, depending on the ambient temperature. To compensate for these fluctuations gas has been stored underground in Germany for more than fifty years in more than fifty underground gas storage facilities. As a production, import and transit region, Lower Saxony plays a leading role in Germany's underground storage. More than six hundred underground gas storage facilities are currently operating around the globe. Internationally, Germany is in fourth place in terms of the maximum working gas volume and the number of reservoirs, behind the USA, Russia and the Ukraine. Depending on the storage principle, underground gas reservoirs are differentiated into pore storage and cavern storage. Former oil or gas reservoirs and aquifers in north, east and south Germany's sedimentary basins serve as pores rock storage facilities. The porous storage strata are dominated by sandstones. Salt cavern reservoirs are produced by extracting brine to create cylindrical cavities. Their occurrence is restricted to thick salt deposits in northern Germany, extending approximately to the Fulda region to the south.

LBEG's Energy Resources Oil and Gas section evaluates the geological/reservoir engineering integrity (mining safety) of pore reservoirs (former oil and gas deposits and aquifers) in mining-related operational plan procedures.

In addition, LBEG performs an annual, centralised and nationwide survey and evaluation of company-specific reservoir data and produces a publication on the status of underground gas storage in Germany.

Erdgasporenspeicher

Breitbrunn-Eggstätt

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln