Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Das Projekt Geopotenzial Deutsche Nordsee (GPDN)

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe und dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie und einer Vielzahl an Partnern aus der Industrie


Um die Geologie des gesamten deutschen Nordsee-Sektors vom Meeresgrund bis in mehrere Kilometer Tiefe zu erfassen, sind im Projekt Geopotenzial Deutsche Nordsee (GPDN) innerhalb von fünf Jahren umfassende Informationen zu vielfältigen (geo-)wissenschaftlichen Fragestellungen erarbeitet worden.

Diese Geo-Basisinformationen liefern eine umfassende geologische Vorstellung über den Untergrund des gesamten deutschen Nordsee-Sektors und unterstützen so die Bewertung von Geopotenzialen in diesem vielfältig genutzten Wirtschafts- und Naturraum.

Die im Rahmen von GPDN erarbeiteten Ergebnisse und Projektprodukte sind für jedermann über die interaktive GPDN-Webseite einsehbar und verfügbar. Es stehen anwendungsorientierte Produkte in Form von 3D-Modellen, zahlreichen Kartendarstellungen und Profilschnitten zur Nutzung zur Verfügung. Ergänzend werden leicht verständliche Hintergrundinformationen zur Entstehung und Verwendung der Fachprodukte gegeben.

Geopotenzial Deutsche Nordsee

Geopotenzial Deutsche Nordsee, Arbeitsgebiet und Themenvielfalt

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
LBEG Öffentlichkeitsarbeit

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln