Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Impressionen von der 5. Norddeutschen Geothermietagung

Hotspot Hannover: Geothermie – durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit


Bei der 5. Norddeutschen Geothermietagung „Hotspot Hannover: Geothermie - durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit" im GEOZENTRUM Hannover (17./18. Oktober) diskutierten zwei Tage lang 170 Experten über die Frage, wie die geothermischen Potenziale Norddeutschlands in Zukunft noch intensiver genutzt werden können.
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode.
Zum Programm gehörten Fachvorträge von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verbänden und Behörden, in denen laufende Projekte und wegweisende neue Konzepte vorgestellt werden.
Veranstalter der Tagung waren die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG), die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft „hannoverimpuls" und die Agentur für erneuerbare Energien „Enerchange".


 
Impressionen der 5. Norddeutschen Geothermietagung "Hotspot Hannover: Geothermie – durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit"
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln