Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Flutung von Salzbergwerken

In Niedersachsen entstanden seit Ende des 19. Jahrhunderts mehr als 50 Salzbergwerke. Die meisten Betriebe sind bereits stillgelegt und es findet keine Förderung mehr statt.

Die Allgemeine Bergverordnung schreibt vor, dass bei endgültiger Einstellung eines Salzbergbaubetriebes alle nicht verfüllten Grubenbaue zu fluten sind.

Die Flutung eines Bergwerks hat zwei wesentliche Ziele:

Förderturm
Förderturm
  • Der hydrostatische Druck des Flutungsmediums stützt die Stöße und Firsten von Strecken und Abbauen. Dadurch wird einerseits die Standsicherheit der Abbaue erhöht, andererseits verringert sich die für Abbaue im Salzgestein typische Konvergenz, die auf das kriechfähige Materialverhalten von Steinsalz zurückzuführen ist. Diese Stabilisierung der Strecken und Abbaue bedeutet gleichermaßen eine Sicherung der Tagesoberfläche und eine deutliche Verringerung der übertägigen Senkungen.
  • Zusätzlich wird durch die Flutung eines Bergwerks verhindert, dass sich Wegsamkeiten für Wässer aus dem Deck- oder Nebengebirge in das Bergwerk bilden. Dadurch kann es zu keiner unkontrollierten Flutung kommen, die – wie Beispiele aus der Vergangenheit belegen - mit einer Beeinträchtigung der Tagesoberfläche verbunden sein könnte.

Als Flutungsmedium wird sofern verfügbar Salzlauge, sonst Frischwasser verwendet. Die Einleitung des Flutungsmediums erfolgt gezielt in Grubenteilen, in denen die zu erwartenden Lösungs- oder Umlösungsprozesse die Standsicherheit der Grubenbaue nicht gefährden. Das LBEG bearbeitet im Rahmen der Genehmigungsverfahren insbesondere bei Gruben mit großen Abbauvolumen die geologischen und geomechanischen Fragestellungen.

Schachtabdeckung nach Stilllegung eines Betriebes

Schachtabdeckung nach Stilllegung eines Betriebes

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr.-Ing. Stefan Viola

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-3424
Fax: +49-(0)511-643-3459

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln