Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Rohstoffkarten

Die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen trägt entscheidend zur Sicherung unseres Lebensstandards bei, der nachhaltige und schonende Umgang mit ihnen ist gleichzeitig eine wichtige Voraussetzung für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung des Landes.

Die Rohstoffgeologie des LBEG arbeitet mit an der Erkundung und Bewertung von Lagerstätten und berät die öffentliche Hand, Industrie und Gewerbe in allen wichtigen Rohstofffragen.

Rohstoffwirtschaftlich prioritäre Gebiete mit gewinnbaren Rohstoffen werden auf speziellen Rohstoffsicherungskarten dargestellt. Diese Karten werden u. a. der Raumordnung und Landesplanung zur Verfügung gestellt. Die Auswahl der Flächen, die für die ausreichende Rohstoffversorgung des Landes unbedingt planerisch gesichert werden müssen, erfordert einerseits umfassende geowissenschaftliche Daten, andererseits aber auch möglichst detaillierte Kenntnisse über die regionalen und überregionalen Wirtschaftsstrukturen. Durch die Berücksichtigung der geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Kenntnisse ist es möglich, Rohstoffgebiete zu klassifizieren und auf Karten entsprechend darzustellen.

Die Rohstoffkarte von Niedersachsen 1 : 500 000 - Abbaustellen (RAB500) zeigt für das gesamte Bundesland die Lage von derzeitigen Gewinnungsstellen oberflächennaher Rohstoffe. Ihre Kartengrundlage wird im jährlichen Rhythmus aktualisiert. Dargestellte Rohstoffgruppen sind Kies und Sand, Kalk, Dolomit, sonstige Natursteine, Zementrohstoffe, Naturwerksteine, Ton und Ziegeleirohstoffe, Gips, Braunkohle und Torf sowie Salz und Sole.

Neben den Rohstoffsicherungskarten und den Karten der oberflächennahen Rohstoffe gehören die Salzvorkommen in Niedersachsen zu den wichtigen Bodenschätzen. Diese werden in Form von Salznutzungskarten (RSV50) vorgehalten, in denen neben den Salzvorkommen auch die historischen und aktuellen Salznutzungen dargestellt werden.

Die Eisenerzvorkommen Niedersachsens werden im Kartenwerk der Erzvorkommen (REV25) vorgehalten. Eisenerze befinden sich in Niedersachsen nicht mehr im Abbau, stellen aber eine wertvolle Zukunftsreserve dar.

Topographische Grundlage aller lagerstättenkundlichen Karten sind die Rasterdaten ATKIS® - TK25 / -TK50 der Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen (LGN).

Die aktuellen Preise, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Bestelladressen finden Sie in den Bestellhinweisen.

Deckblatt der Rohstoffsicherungskarte
Rohstoffsicherungskarte von Niedersachsen 1:25 000

Bodenschätze der Bundesrepublik Deutschland

Informationen zu mineralischen Rohstoffen in Deutschland. Die Rückseitentexte der Karte BSK1000 der BGR können Sie dort über die Navigationsleiste abrufen:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dipl.-Geologe Jörg Mandl

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-2455
Fax: +49-(0)511-643-532455

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln