Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

GeoBerichte 24

Leitfaden Erdwärmenutzung in Niedersachsen -
Rechtliche und technische Grundlagen


Der vorliegende Leitfaden richtet sich an Planungsbüros, Bauherren, Fachfirmen wie Bohrunternehmen und Heizungsbauer und an die Genehmigungsbehörden, die im Bereich der oberflächennahen Geothermie (Erschließungstiefe bis 400 m) tätig sind. Schwerpunkt dieses Leitfadens sind die Genehmigungsvoraussetzungen für die Errichtung und den Betrieb von Erdwärmesonden, Erdwärmekollektoren oder Erdwärmebrunnensystemen zum Entzug von Wärme aus dem Boden bzw. aus dem Grundwasser. Er erläutert die technischen und fachlichen Grundlagen sowie das Zulassungsverfahren durch die Unteren Wasserbehörden. Beim Genehmigungsverfahren werden die aufgrund ihrer unterschiedlichen wasserwirtschaftlichen und hydrogeologischen Bedingungen klassifizierten Regionen in Niedersachsen beschrieben. Ein Standort kann in einem zu­läs­si­gen, bedingt zulässigen oder unzulässigen Gebiet für die Nutzung oberflächennaher Geo­ther­mie mit daraus resultierenden Handlungsempfehlungen liegen. In den Anhängen sind Protokollformulare, Anforderungen an den Bau von Erdwärmeanlagen und ein Mus­ter­leis­tungs­ver­zeich­nis für die Erstellung von Erdwärmesonden beigefügt. Die aktuellen Erkenntnisse zum Stand der Technik, die bei Drucklegung vorlagen, wurden in diesem Leitfaden zu dieser sich rasch weiterentwickelnden Technologie berücksichtigt.

GeoBerichte 24

Leitfaden Erdwärmenutzung in Niedersachsen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Sandra Pester

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Zentrum für TiefenGeothermie / Oberflächennahe Geothermie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)5141-88887-17

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln