Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Klimawandel in Niedersachsen - Auswirkungen auf Wasser und Boden

05.05.2011 - LBEG-Tagung mit 240 Experten


„Klimawandel in Niedersachsen - Auswirkungen auf Wasser und Boden", heißt eine Tagung des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) am heutigen Donnerstag, 05. Mai 2011, im GEOZENTRUM Hannover. 240 Fachleute aus Wissenschaft, Behörden, Unternehmen und Verbänden diskutieren bei dieser Veranstaltung über Auswirkungen klimatischer Veränderungen in Niedersachsen. Gastredner der Tagung ist Niedersachsens Umweltstaatssekretär Dr. Stefan Birkner.

Klimaschwankungen sind in der Erdgeschichte nichts Neues. Die derzeitige Erwärmung vollzieht sich jedoch in ungewöhnlich kurzen Zeiträumen. Die Hauptursache für die globale Erwärmung wird heute überwiegend in der Verstärkung des Treibhauseffektes durch menschliche Einflüsse gesehen.

Auch Niedersachsen ist vom Klimawandel betroffen. Im Mittelpunkt der LBEG-Tagung stehen die Klimaprognosen und die Regionalisierung von Klimamodellen für Niedersachsen. So wollen die Experten über die zu erwartenden Auswirkungen auf die niedersächsischen Böden, auf das Grundwasser und den Landschaftswasserhaushalt sowie die Land- und Forstwirtschaft in Niedersachsen beraten. Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung sind die Entwicklung von Anpassungsstrategien und Maßnahmen zum Umgang mit dem prognostizierten Klimawandel.

Ziel von Politik und Wissenschaft ist es, mit Hilfe verschiedener Klimamodelle die klimatischen Verhältnisse der nächsten 100 Jahre vorherzusagen, um die möglichen Auswirkungen auf die verschiedenen Umweltkompartimente und damit auch auf die menschlichen Lebensbedingungen zu erforschen. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse dienen als Entscheidungsgrundlage und zur Erstellung von Handlungsempfehlungen zur Entwicklung geeigneter Anpassungsstrategien.


Ansprechpartner:


Dr. Udo Müller, Tel.: 0511 643 3594
E-Mail: udo.mueller@lbeg.niedersachsen.de

Pressesprecher:

Andreas Beuge, Tel.: 0511-643-2679, Mobil: 0170-8569662,
E-Mail: andreas.beuge@lbeg.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln