Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung Nr. L 34/19


Kennwort: Bohrdatenbank

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt als

wissenschaftlichen Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin


Die Bohrdatenbank Niedersachsen bildet mit über 425000 Bohrungen die Grundlage für viele geowissenschaftliche und bergbauliche Arbeitsprozesse im LBEG.

Konkrete Aufgaben:

  • Koordination des Bohranzeigenmanagements und Ansprechpartner für Bohrfirmen
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Integration von Industriedaten in die Bohrdatenbank Niedersachsen auf Basis vorhandener Daten- und Schlüssel-Systeme
  • Entwicklung von Unterstützungssystemen zur Beratung von internen und externen Nutzern der Bohrdatenbank Niedersachsen
  • Qualitätsmanagement der Bohrdatenbank
  • Weiterentwicklung des Symbolschlüssels Geologie mit Datenbank-Techniken und Koordination der Aufgaben mit den Fachbereichen des LBEG unter Sicherstellung der nationalen und internationalen Standards
  • Koordination der inhaltlichen Erweiterung des Symbolschlüssels Geologie in Abstimmung mit anderen Staatlichen Geologischen Diensten in Deutschland (SGD)
  • Koordination der länderübergreifenden Arbeitsgruppe zur Pflege und Weiterentwicklung von SEP3
  • Vertretung des LBEG in Gremien

Anforderungsprofil:

  • Naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig), vorzugsweise der Fachrichtungen Geowissenschaften, Umweltwissenschaften
  • Detaillierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Arbeitsflüssen zum qualitätsgesicherten Aufbau von Datenbanken
  • Detaillierte Kenntnisse des Symbolschlüssels Geologie, seiner Struktur sowie Erfahrungen hinsichtlich seiner Nutzung
  • Kenntnisse in Datenbanken, bevorzugt SQL Server und Access
  • Kenntnisse der Anwendungszusammenhänge im Bereich Bohrdatenverarbeitung
  • Erfahrungen in Teamarbeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick, Fähigkeit zu konzeptionellem und ergebnisorientiertem Arbeiten

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Erfahrungen mit dem Bohrdatenerfassungsprogramm GeODin
  • Kenntnisse des Bohrdatenerfassungsschlüssels SEP3

Dienstort ist Hannover, die Bereitschaft zu einem Wechsel an einen anderen Dienstsitz des LBEG wird vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe E 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 25.07.2019 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 34/19 und des Kennwortes an das

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Sbresny unter der Telefonnummer 0511/643-3509.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln