Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

GeoBerichte 14

Flächenneuinanspruchnahme und Bodenversiegelung in Niedersachsen

Die zunehmende Nutzung von Flächen als Siedlungs- und Verkehrsflächen und die damit zusammenhängende Versiegelung von Böden zählen seit langem zu den drängenden Problemen im Umweltschutz. Auch wenn in den letzten Jahren eine Reduzierung der Flächeninanspruchnahme erreicht werden konnte, wurden die bis 2020 formulierten Ziele auf Bundes- und Länderebene verfehlt. Das bekannteste Beispiel ist das nicht erreichte bundesweite „30-Hektar-Ziel“. Zusätzliche Anstrengungen sind erforderlich, um die natürliche Lebensgrundlage Boden zu sichern und eine deutliche Senkung von Flächenneuinanspruchnahme und Bodenversiegelung zu erreichen.

Um hierfür eine aktuelle Informationsgrundlage für Niedersachsen zu bieten, wurde der 2009 erstmalig veröffentlichte und anschließend mehrfach aktualisierte GeoBericht 14 (Basedow et al. 2017) umfangreich überarbeitet. Hierzu zählt auch die Einarbeitung von neuen Datengrundlagen zur Überwachung der Entwicklung von Flächeninanspruchnahme und Bodenversiegelung. Hierbei wurden die Versiegelungsdaten des Copernicus-Programms sowie die CLC5-Daten des BKG in das Niedersächsische Bodeninformationssystem (NIBIS®) integriert, um eine regelmäßig aktualisierte Datengrundlage mit guter räumlicher und zeitlicher Auflösung vorzuhalten.

Im vorliegenden Bericht wird der Themenkomplex Flächeninanspruchnahme aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Zum einen werden die vielfältigen Gründe für die anhaltende Flächeninanspruchnahme aufgezeigt. Um das Problembewusstsein für die Flächeninanspruchnahme zu schärfen, werden zum anderen die ökologischen und sozioökonomischen Folgen der Flächenneuinanspruchnahme verdeutlicht. Die Entwicklung der Zunahme von Siedlungs- und Verkehrsflächen sowie der Bodenversiegelung in Niedersachsen werden dokumentiert und Auswertungen über die räumliche und zeitliche Verteilung der Flächeninanspruchnahme vorgelegt.

In einem abschließenden Kapitel werden konkrete Instrumente zur Reduktion von Flächenneuinanspruchnahme und Bodenversiegelung aus planerischer und bautechnischer Sicht vorgestellt und Empfehlungen ausgesprochen, um für Kommunen Handlungsoptionen und positive Aspekte von flächensparender und versiegelungsreduzierter Planung aufzuzeigen.


Autorenschaft: Hans-Werner Basedow
Irmgard Bolze
Nicole Engel
Dr. Marion Gunreben
Uwe Hammerschmidt
Sylvia Palm
Dr. Jan Sbresny
Dr. Robin Stadtmann
Anja Steininger
Tobias Mattner
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 4. Auflage
Versionsdatum: 16.09.2021
Herausgeber: LBEG
DOI: DOI 10.48476/geober_14_2021
GeoBerichte 14, 4. Auflage Bildrechte: LBEG

Flächenneuinanspruchnahme und Bodenversiegelung in Niedersachsen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Nicole Engel

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-3597
Fax: +49-(0)511-643-533597

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln