Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

GeoBerichte 36

Grundwasserneubildung von Niedersachsen und Bremen –

Berechnungen mit dem Wasserhaushaltsmodell mGROWA18


Grundwasser ist eine erneuerbare Ressource. Informationen zur Grundwasserneubildung werden bei nahezu allen wasserwirtschaftlichen Verfahren benötigt. In Niedersachsen stellt der Geologische Dienst im Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) seit vielen Jahren Daten zu Grundwasserneubildungsraten zur Verfügung. Das Modell mGROWA zur Berechnung des monatlichen Großräumigen Wasserhaushalts wurde bis 2016 am Forschungszentrum Jülich in Zusammenarbeit mit dem LBEG entwickelt und nun methodisch aktualisiert. Zusätzlich wurde eine Reihe neuer Eingangsdaten verwendet. Mit der so entstandenen Version mGROWA18 stehen Grundwasserneubildungsraten für die Perioden 1961–1990, 1971–2000 sowie 1981–2010 als Jahresmittelwerte und Monatsmittelwerte zur Verfügung. Für die Periode 1961–1990 ergibt sich eine mittlere jährliche Grundwasserneubildungsrate von ca. 134 mm/a für die Gesamtfläche von Niedersachsen. Die Periode 1981–2010 zeigt eine höhere Grundwasserneubildungsrate von ca. 156 mm/a. Diese Entwicklung bildet sich standortspezifisch unterschiedlich ab.

GeoBerichte 36
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Jörg Elbracht

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-3613
Fax: +49-(0)511-643-533613

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln