Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)

Mit Inkrafttreten der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (2000/60/EG) im Jahr 2000 sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, sowohl in den Oberflächengewässern als auch im Grundwasser innerhalb von 15 Jahren einen guten Zustand zu erreichen. Mit dieser Richtlinie haben das Europäische Parlament und der Rat einen Ordnungsrahmen für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik geschaffen. Die EU-WRRL erschien am 22. Dezember 2000 im deutschsprachigen Amtsblatt der Europäischen Union (PDF, 888 KB) und besitzt damit Verbindlichkeit auch in Deutschland.

Gemäß Artikel 4 und den Bestimmungen des Anhanges V sind die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie sowohl der gute quantitative Zustand als auch der gute chemische Zustand des Grundwassers. Die ersten Ergebnisse der Bearbeitung der EU-WRRL liegen nun vor. Sie sind im Internet im Wasserblick einzusehen. In unserer Linkliste sind noch weitere Verweise genannt.

Mit dem folgenden Link finden Sie eine Beschreibung der Methoden nebst Anlage, die die einzelnen Arbeitsschritte beschreiben, wie die Ergebnisberichte zum Thema Grundwasser erarbeitet wurden.

Beiträge des LBEG zur EU-WRRL

Die Ergebnisberichte zum Grundwasser der einzelnen Betrachtungsräume können Sie aus der nachfolgenden Liste auswählen. Die Steckbriefe der zu den Betrachtungsräumen gehörenden Grundwasserkörper sind ebenfalls aufgeführt:

 

Betrachtungsräume

Betrachtungsräume

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Jochen Goens

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-2500
Fax: +49-(0)511-643-532500

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln