Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Hinweise zur öffentlichen Bekanntgabe der Datenkategorisierung des LBEG nach Geologiedatengesetz (GeolDG)

Dem LBEG ist die Aufgabe übertragen worden, als zuständige Behörde für Niedersachsen das Geologiedatengesetz (GeolDG) umzusetzen.

Gemäß § 17 Abs. 3 GeolDG hat das LBEG hierbei die Datenkategorie der Daten festzusetzen, die ihm seit dem Inkrafttreten des GeolDG auf Grundlage dieses Gesetzes übermittelt wurden.

Gemäß § 29 Abs. 5 GeolDG hat das LBEG hierbei die Datenkategorie der Daten festzusetzen, die vor dem 30. Juni 2020 auf Grund des Lagerstättengesetzes oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften an das LBEG übermittelt worden sind.

Das LBEG veröffentlicht die Bekanntgabe im Internet. Diese Kategorisierung wurde für die nachfolgenden Daten durchgeführt:

Bohrungen (Neudaten)
Wenn das LBEG einen Verwaltungsakt nach § 17 Abs. 3 GeolDG erlassen hat, können Sie mit untenstehendem Link die Bekanntgabe des verfügenden Teils für vier Wochen ab dem Erlass des Verwaltungsaktes einsehen.

Bohrungen (Altdaten)
Wenn das LBEG einen Verwaltungsakt nach § 29 Abs. 5 GeolDG erlassen hat, können Sie mit untenstehendem Link die Bekanntgabe des verfügenden Teils für vier Wochen ab dem Erlass des Verwaltungsaktes einsehen.

Sie können die geologische Untersuchung, deren Kategorisierung Sie einsehen möchten, wie folgt finden:
Durch Klick auf NIBIS® KARTENSERVER ist das Thema "Bohrungen und Profilbohrungen" aus den Themenkarten vorausgewählt. Die LBEG Bohrungs-ID (BID) kann auch im grünen Suchfenster eingegeben werden. Sofern die ausgewählte Bohrung kategorisiert wurde, können Sie durch Klick auf den Lagepunkt der Bohrung innerhalb der Frist von 4 Wochen den verfügenden Teil des Bescheides zur Kategorisierung der übermittelten Daten nach Geologiedatengesetz abrufen.


Ergänzung zur öffentlichen Bekanntgabe der Datenkategorisierung nach § 33 Abs. 8 i.V.m. § 29 Abs. 5 GeolDG
Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat dem LBEG gemäß § 33 Abs. 8 S. 1 GeolDG einen Vorschlag zur Entscheidung über die Datenkategorisierung der ihr am 30. Juni 2020 bereits zur Verfügung gestellten und von ihr für das Standortauswahlverfahren benötigten und entscheidungserheblichen Daten unterbreitet. Die Datenkategorisierung dieser Daten wurde im Oktober 2020 größtenteils vorgenommen. Nach Auswertung weiterer Akten konnten aktuell noch ausstehende 45 weitere Datensätze kategorisiert werden.

Hier können Sie seit dem 15.01.2021 die öffentliche Bekanntmachung des LBEG über die Kategorisierung dieser Daten einsehen.



Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
LBEG Öffentlichkeitsarbeit

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln