Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Leitungsschaden im Erdölfeld Lüben - LBEG ermittelt

04.04.2017


An einer Nassölleitung der ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) im Erdölfeld Lüben in der Gemeinde Stadt Wittingen (Landkreis Gifhorn) sind Dienstagfrüh durch eine Leckage etwa acht Kubikmeter Nassöl (Rohöl und Lagerstättenwasser) ausgetreten. Die Leitung wurde nach Feststellung des Schadens sofort außer Betrieb genommen, so dass kein Nassöl mehr austreten konnte. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und der Landkreis Gifhorn wurden über den Vorfall informiert. Das LBEG hat als Aufsichtsbehörde sofort vor Ort die Ermittlungen zur Schadensursache aufgenommen.

Das genaue Ausmaß des Schadens wird zurzeit von einem Fachgutachter ermittelt, der auch die Sanierungsarbeiten begleiten wird. Das kontaminierte Erdreich direkt an der Schadensstelle wurde bereits ausgehoben.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0511 643 3086,
E-Mail: info@lbeg.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln