Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

13. Norddeutsche Geothermietagung als Online-Konferenz: Erdwärme aus tiefen geologischen Schichten – ein Beitrag für eine umweltschonende und sichere Energieversorgung

Die Erdwärmegewinnung aus tiefen geologischen Schichten steht im Blickpunkt der 13. Norddeutschen Geothermietagung am 12. Mai 2022. Unter dem Motto „Tiefengeothermie in Norddeutschland an der Schwelle vom Potenzial zur Realisierung“ werden bei der Online-Konferenz knapp 200 Expertinnen und Experten aus Politik, Industrie, Forschung und Behörden über aktuelle Potenzialstudien, neue Projekte und innovative Entwicklungen diskutieren.

Bei der Tagung geht es um die zentrale Frage, wie sich die „Tiefe Geothermie“ in Norddeutschland zu einer marktfähigen Energieform entwickeln lässt und welchen Beitrag sie damit zur Wärmewende leisten kann. In Vorträgen und Diskussionen werden geologische und technische Möglichkeiten, wirtschaftliche Aspekte sowie praktische Beispiele erörtert. Auch Einzelfragen beispielsweise zu den Perspektiven von Großwärmepumpen oder weiterführende Themen wie die geothermische Nachnutzung von Bergwerken oder Potenziale zur Lithiumgewinnung in Verbindung mit der Nutzung von Erdwärme werden diskutiert.

Veranstalter der Konferenz sind die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) und die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft von Stadt und Region Hannover, hannoverimpuls. Die Konferenz wird in Kooperation mit der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft für nachhaltige Energieträger, Mobilität und Kohlenstoffkreisläufe e.V. (DGMK) durchgeführt.

„Die aktuelle politische Situation verdeutlicht, wie wichtig ein möglichst hoher Grad an Unabhängigkeit und Sicherheit in der Energieversorgung ist. Die tiefe Geothermie kann einen Beitrag für eine umweltschonende und sichere Wärmeversorgung leisten – gerade auch in Norddeutschland“, erklärt BGR-Präsident Prof. Dr. Ralph Watzel.

Als Veranstaltungsreihe bietet die Norddeutsche Geothermietagung seit 2008 für die Branche eine Informations- und Diskussionsplattform für das gesamte Themenspektrum der Erdwärmegewinnung. Fragestellungen zur oberflächennahen und tiefen Geothermie werden im jährlichen Wechsel behandelt.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien können sich unter der nachfolgenden E-Mail-Adresse für die Online-Konferenz anmelden: ngt-bgr@bgr.de. Sie erhalten daraufhin den Einwahl-Link zur Teilnahme.

Programm der 13. Norddeutschen Geothermietagung

Kontakt: Andreas Beuge, Pressesprecher der BGR, Tel.: 0511 643 2679, E-Mail: info@bgr.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
09.05.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln