Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Erdölfelder Vorhop und Vorhop-Knesebeck im Landkreis Gifhorn: Anhörungsverfahren für Rahmenbetriebsplan startet

Die Vermilion Energy Germany GmbH plant, ihre Erdölförderung im Landkreis Gifhorn fortzuführen. Dazu will das in Hannover ansässige Unternehmen die bestehenden Bohrungen und Förderanlagen weiter nutzen sowie einen Teil der technischen Anlagen umbauen und erneuern.

Entsprechend dem Bundesberggesetz (BBergG) hat die Vermilion Energy Germany GmbH dafür beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) einen Rahmenbetriebsplan eingereicht. Für dessen Zulassung ist ein Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) nötig. Dazu werden jetzt die Antragsunterlagen im Rahmen des Anhörungsverfahren vom Montag, 17. Januar, bis Mittwoch, 16. Februar, zur Einsicht ausgelegt. Die Antragsunterlagen sind bei der Stadt Wittingen und der Samtgemeinde Wesendorf sowie im niedersächsischen UVP-Portal und auf der Internetseite des LBEG einzusehen.

Die vom Unternehmen geplanten Maßnahmen liegen im Landkreis Gifhorn auf den Gebieten der Stadt Wittingen sowie den Gemeinden Schönewörde und Wahrenholz in der Samtgemeinde Wesendorf. Räumlich unterteilt sind die Maßnahmen in die Projektgebiete Vorhop zwischen Knesebeck und Neudorf-Platendorf sowie Vorhop-Knesebeck zwischen Ehra-Lessien und Knesebeck.

Weitere Infos:

In einem Rahmenbetriebsplan beschreibt ein Unternehmen sein Vorhaben. Der Rahmenbetriebsplan wird in einem Planfeststellungsverfahren geprüft. Bestandteil des Verfahrens ist ein Anhörungsverfahren, in dem Betroffene Antragsunterlagen einsehen können. Genauere Informationen zu Betriebsplänen und Verfahren sind auf www.lbeg.info verfügbar.

Pressekontakt: Eike Bruns, Tel.: 0511 643 2274, Björn Völlmar, Tel.: 0511 643 3086,

E-Mail: presse@lbeg.niedersachsen.de, Internet: http://www.lbeg.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.01.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln