Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Landkreis Osnabrück - Erdbeben bei Bad Essen registriert

15.05.2019


Der Niedersächsische Erdbebendienst (NED) am Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat am 14.05.2019 um 21.33 Uhr bei Bad Essen im Landkreis Osnabrück ein Erdbeben mit der Lokalmagnitude 1,7 registriert. Das seismische Ereignis wurde von mehreren Anwohnern wahrgenommen.

Das Epizentrum liegt im Bereich des Wiehengebirges. Es handelt es sich wahrscheinlich um ein natürliches, tektonisches Erdbeben in einer geringen Tiefe von nur wenigen Kilometern. Tektonische Erdbeben können durch den Abbau natürlich vorhandener Spannungen im Untergrund ausgelöst werden. Norddeutschland gehört zu den Gebieten Deutschlands mit geringer natürlicher Erdbebentätigkeit. In den vergangenen Jahren wurden die seismischen Messnetze verdichtet. Dadurch können heute auch sehr schwache Erdbeben registriert werden.

Anwohner, die das aktuelle Beben verspürt haben, können ihre Beobachtungen über einen Fragebogen auf der Internet-Seite des LBEG melden unter: Niedersächsischer Erdbebendienst > „Erdbeben verspürt" > Erdbeben-Fragebogen. Die hier gemachten Angaben werden für eine unabhängige Bestimmung des Epizentrums und zur Abschätzung der Auswirkungen des Erdbebens genutzt.

Der NED am LBEG überwacht als staatlicher seismologischer Dienst die Erdbebentätigkeit in Niedersachsen und den angrenzenden Gebieten. Die fachlichen Arbeiten werden in enger Kooperation mit dem Seismologischen Zentralobservatorium der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) durchgeführt.


Daten zum Erdbeben:

DATUM: 14.05.2019

HERDZEIT: 21:33 Uhr Ortszeit

EPIZENTRUM BREITE: 52,32° Nord

LÄNGE: 8,34°Ost

MAGNITUDE: ML 1,7

REGION: Bad Essen, Landkreis Osnabrück


Pressekontakt: Heinke Traeger, Tel.: 0511 643 2274, Björn Völlmar, Tel.: 0511 643 3086

E-Mail: presse@lbeg.niedersachsen.de, Internet: http://www.lbeg.niedersachsen.de


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln