Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Netherlands Lower Saxony 3D Model (NLS3D)

Das LBEG beteiligt sich seit 2018 am GeoERA Projekt „3DGEO-EU“. Zusammen mit dem geologischen Dienst der Niederlande (TNO) wurde im Arbeitspaket 1 daran gearbeitet, Verfahren zur Erarbeitung grenzübergreifend harmonisierte Karten und 3D-Daten im Themenfeld Geoenergie bereit zu stellen, da Informationen zur Nutzbarkeit des Untergrundes nicht an nationale Grenzen gebunden sein sollten. Geologische 3D-Modelle wie der GTA3D, DGM-Deep und DGM-NNL enden jedoch bisher an Landesgrenzen. Diese bestehenden, nationalen 3D-Modelle wurden verwendet, um das grenzüberschreitende 3D-Modell NLS3D (Netherlands Lower Saxony 3D Model) mit 10 känozoischen und mesozoischen Basisflächen zu erstellen.
  Bildrechte: TNO
Abb 1: Blick ins harmonisierte 3D-Modell NLS3D (Witthöft et al. 2021)
Aus dem NLS3D Model wurden für die drei känozoischen Einheiten Verbreitungs- und Mächtigkeitskarten abgeleitet. Als Entscheidungshilfe für Nutzungsvorhaben des Untergrundes in der Planungsphase steht die Verbreitungs- und Mächtigkeitskarte der Rupelformation zur Verfügung. Somit kann diese decision support map bei Fragestellungen, die potentielle Trennschicht zwischen Süß- und Salzwasser betreffend, herangezogen werden. Die Bereitstellung des NLS3D-Modells erfolgt zeitnah auf der EGDI-Plattform der EU. Die Daten werden kostenlos unter 3D geomodelling for Europe (3DGEO-EU) zum Download bereitgestellt. Sollten beim Download Probleme auftreten, kann eine Abgabe auch über den Vertrieb des LBEG erfolgen.

In den folgenden 3 Projektberichten finden Sie weiterführende Informationen dazu.


Bildrechte: TNO

Abb. 2: Ausdehnung des grenzüberschreitenden, harmonisierten NLS3D

Datenbereitstellung auf EGDI

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Melanie Witthöft

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: +49-(0)511-643-2644

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln