Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Datenschutzerklärung zur Verarbeitung von Bewerbungsdaten

Gültig ab dem 25. Mai 2018

In dieser Datenschutzerklärung sind ausführliche Informationen über den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten durch das Niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) – nachstehend „wir“ genannt) enthalten.

Wir sind für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Bewerbungsverfahren verantwortlich. Diese Datenschutzerklärung gilt für sämtliche Personalgewinnungsprozesse des Niedersächsischen Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie.


1. Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 3 Niedersächsisches Datenschutzgesetz (NDSG). Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 2 DSGVO erfolgt um das Auswahlverfahren hinsichtlich der ausgeschriebenen Stellen zu betreiben. War Ihre Bewerbung erfolgreich, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten für das anstehende Beschäftigungsverhältnis.

2. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir erheben und nutzen nur die personenbezogenen Daten, die im Rahmen unserer Personalgewinnungsprozesse erforderlich sind oder die es uns ermöglichen, Sie zu informieren und/ oder Ihnen Auskunft zu erteilen.

Konkret sind dies folgende Daten unserer Bewerber/innen:

  • Identifizierungsdaten, z.B. Name, Vorname;
  • Kontaktdaten, z.B. Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
  • Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.);
  • ggf. Informationen zur Schwerbehinderung oder Gleichstellung.

3. An wen geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Innerhalb des Niedersächsisches Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zum Betreiben des Auswahlverfahrens, zur Durchführung eines etwaigen Beschäftigungsverhältnisses sowie zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Auswahlverfahren benötigen.

Kommt es im Rahmen des Auswahlverfahrens gegebenenfalls zu einem Rechtsverfahren sind die für die Auswahlentscheidung erforderlichen Unterlagen, einschließlich der notwendigen personenbezogenen Daten den Verfahrensbeteiligten zur Verfügung zu stellen, um Ihr Grundrecht auf effektiven Rechtsschutz aus Art. 19 Abs. 4 des Grundgesetzes (GG) zu wahren.

Eine sonstige Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht.

4. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Organisation des Geozentrum Hannover unterliegen, vorgesehen wurde.

Für Rückfragen zur Bewerbung und zur ordnungsgemäßen Durchführung von möglichen Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren, werden Ihre Bewerberdaten nach einem Jahr gelöscht.

5. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie sie ausüben?

Gemäß den geltenden Rechtsvorschriften und außer bei gesetzlichen Abweichungen verfügen Sie über verschiedene Rechte:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser personenbezogenen Daten nach Art. 15 DSGVO erhalten. In den Artikeln 13 und 14 DSGVO werden diese Informationen näher erläutert; sie umfassen insbesondere die Zwecke und die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung, die Kategorien von Daten, ihre Empfänger und wenn möglich eine Aufbewahrungsdauer, das Bestehen von Rechten für Sie und die Möglichkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen.
  • Recht auf Berichtigung: Wenn Ihre personenbezogenen Daten in unserem Besitz unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser personenbezogenen Daten nach Art. 16 DSGVO verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 17 DSGVO verlangen, es sei denn, die Datenverarbeitung ist per Gesetz erforderlich.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 18 DSGVO verlangen, wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben, Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist oder Sie sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung Ihrer Rechtsansprüche benötigen. Dies bedeutet, dass die Verarbeitung Ihrer Daten grundsätzlich „ausgesetzt“ wird, außer in Ausnahmefällen, z.B. bei Strafverfolgung.
  • Recht auf Widerspruch: Sie können aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Zuge des Auswahlverfahrens müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Sollten Sie die notwendigen personenbezogenen Daten für das Auswahlgespräch nicht zur Verfügung stellen, so ist Ihre Teilnahme am Auswahlverfahren ausgeschlossen.

7. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG)
Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland
Tel.: +49 (0) 511-643-0
E-Mail: poststelle-hannover@lbeg.niedersachsen.de

Den Datenschutzbeauftragten des LBEG erreichen Sie unter:
Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland
E-Mail: datenschutz@lbeg.niedersachsen.de
Tel.: +49 (0) 511-643-3818

Wenn Sie Fragen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich an die verantwortliche Stelle oder an unsere Datenschutzbeauftragten wenden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln