Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Leitungen bei Bauarbeiten beschädigt – Keine Gefahr für Mensch und Umwelt

Bei Bauarbeiten im Erdölfeld Rühlermoor kam es am 03. Juli 2017 zu Beschädigungen von zwei Kunststoffleitungen der Westnetz GmbH - einer Niederdruckerdgasleitung und einer Niederdruckwasserleitung.

Ein von der ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) für die Verlegung einer neuen Rohrfernleitung beauftragtes Unternehmen hatte an der Landesstraße 46 in der Gemeinde Neuringe die Leitungen mit einem Bagger beschädigt. Beide Leitungen wurden nach dem Vorfall sofort außer Betrieb genommen. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die EMPG informierte umgehend das LBEG über den Vorfall. Das LBEG hat das Unternehmen direkt angewiesen, vor Ort weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit vorzunehmen. Dazu zählt u.a. eine weitere Unterweisung der Mitarbeiter des Rohleitungsunternehmens.

Die beiden Leitungen sind inzwischen repariert und wieder in Betrieb.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln