Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Teilnehmer für Studie im Landkreis Rotenburg gesucht

20.04.2018


Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sucht weiterhin Probanden für eine Studie im Landkreis Rotenburg. Ziel ist es, die individuelle Belastung der in der Nähe zu Anlagen der Kohlenwasserstoffförderung wohnenden Allgemeinbevölkerung mit Benzol und Quecksilber zu ermitteln.

Es werden für die Untersuchung Probanden mit Wohnsitz in der Samtgemeinde Bothel gesucht. Anwohner mit Wohnsitz nördlich der A 1 im Landkreis Rotenburg sind ebenfalls aufgefordert an einer Untersuchung auf Benzol und Quecksilber teilzunehmen (siehe PDF’s).

Die Untersuchungen führen das Institut und die Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Auftrag des Niedersächsischen Sozialministeriums durch. Unterstützt werden sie vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt und vom Gesundheitsamt des Landkreises Rotenburg (Wümme).

An einer Studienteilnahme interessierte Anwohner können sich noch bis zum 30. April unter 04261/983-3200 oder gesundheitsamt@lk-row.de anmelden.

Flyer Untersuchung Lk Rotenburg

 Untersuchung Lk Rotenburg

Flyer Untersuchung Bothel

 Untersuchung Bothel

Artikel-Informationen

20.04.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln