Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Online-Blockseminar für drei Hochschulen: Studierende setzen sich mit Bodenschutz auseinander

Informationen, Böden, Schutz Bildrechte: LBEG/Robin Stadtmann
Je mehr Informationen über Böden verfügbar sind, umso besser können sie geschützt werden.

Bei einem Online-Blockseminar des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) haben sich Studierende von gleich drei Hochschulen auf einmal mit dem immer wichtiger werdenden Thema Bodenschutz auseinandergesetzt. Damit konnte nicht nur der Nachteil etwas abgefedert werden, dass die Corona-Pandemie praxisnahe Präsenzveranstaltung zeitweise unmöglich macht, sondern gleichzeitig auch neue Möglichkeiten der digitalen Lernformate und Synergien genutzt werden.

Wie werden Bodenbelastungen untersucht? Wie geht man sparsam und schonend mit der Ressource Boden um? Wie wirken sich Veränderungen in Böden auf das Wasser aus und wie stehen die Landwirtschaft oder das Klima mit den Böden in Wechselwirkung? Wie erhält man Bodeninformationen und wertet sie aus? Expertinnen und Experten des LBEG haben gezeigt, wie sie diese Fragen in der Praxis angehen und beantworten. Die Studierenden erhielten damit nicht nur Anregungen und Unterstützung für ihr Studium, sondern zudem auch wertvolle Hinweise für ihr späteres Berufsleben.

Das LBEG engagiert sich seit vielen Jahren mit solchen Veranstaltungen für Studierende unterschiedlicher Hochschulen, darunter auch mit einer seit mehreren Jahren regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltung von Prof. Dr. Jörg Bachmann von der Leibniz Universität Hannover. In diesem Jahr wurde das Blockseminar nun virtuell gestaltet und nach der Stiftung Universität Hildesheim auch die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ins Boot geholt.

Beteiligt waren neben Prof. Dr. Jörg Bachmann (LUH) mit dem Masterstudiengang Geowissenschaften, auch Toni Schirdewahn (Uni Hildesheim) mit dem Bachelorstudiengang Umweltsicherung und Prof. Dr. Andreas Teichert (Ostfalia, Standort Suderburg) mit dem Bachelorstudiengang Wasser- und Bodenmanagement.

LBEG-Präsident Carsten Mühlenmeier ist die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft von jeher ein besonderes Anliegen. „Angebote wie dieses Blockseminar stärken die Kooperation mit Hochschulen und fördern den Austausch“, sagt Mühlenmeier.

Pressekontakt: Eike Bruns, Tel.: 0511 643 2274, Björn Völlmar, Tel.: 0511 643 3086,

E-Mail: presse@lbeg.niedersachsen.de, Internet: http://www.lbeg.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.06.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln