Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachen klar Logo

Projekt „Netzwerke Wasser“

Regionale Stakeholder-Netzwerke für innovative Bewässerungsstrategien im Klimawandel unter besonderer Berücksichtigung regionalspezifischer Wasserbedarfsprognosen für die Landwirtschaft


Das LBEG bearbeitet das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMUB) innerhalb der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) geförderte Projekt „Netzwerke Wasser“ in enger Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK). Begleitet wird das dreijährige Projekt vom Projektträger Jülich (ptj).

In der Landwirtschaft gewinnen die Auswirkungen des Klimawandels seit Jahren an Bedeutung. Um dem Trockenrisiko zu begegnen, rückt die Feldberegnung zunehmend in den Fokus – auch in Regionen, in denen sie bislang keine nennenswerte Rolle gespielt hat. In bisher kaum mit landwirtschaftlicher Bewässerung vertrauten Landkreisen stellt die Integration der Landwirtschaft als – klimawandelbedingt – neuen, zusätzlichen Stakeholder in die regionale Wasserbewirt­schaftungspolitik eine wesentliche zukünftige Herausforderung dar.

Die Intention von „Netzwerke Wasser" ist der Aufbau von kollaborativen Handlungsplattformen in den Regionen Celle, Grafschaft Bentheim und Rotenburg/Wümme, die klimawandelbedingt zukünftig verstärkt den Wasser­bedarf für die Feldberegnung bei der Grundwasserbewirtschaftung berücksichtigen werden müssen. Ziel ist die Stärkung der Sensibilität und des Wissens von Stakeholdern, um die Basis für eine zugleich naturverträgliche und klimaresiliente Wertschöpfung aus Feld­bewirtschaftung und den vor- sowie nachgelagerten Sektoren zu schaffen. Der Kenntnis des zukünftigen Wasserbedarfs für die Feldbewässerung kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu.

Die fachlichen Arbeiten des LBEG zur Ermittlung des aktuellen und zukünftigen Beregnungswasserbedarfs greifen mit Aktivitäten der Regionaldienststellen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zur Bewusstseins- und Vertrauensbildung der diversen Stakeholder eng ineinander. Als wesentliche Planungsgrundlage werden für die drei Partnerlandkreise erstmalig regional­spezifische Bewässerungsbedarfsprognosen unter Berücksichtigung der regionalen Bedingungen und Fruchtfolgen sowie der Auswirkungen des Klimawandels durch das LBEG erarbeitet und bereitgestellt.

Projektlaufzeit:
01.02.2016 - 31.01.2019

Förderkennzeichen:
03DAS070A und 03DAS070B

Zuwendungsempfänger:
Landwirtschaftskammer Niedersachsen (Leitung),
Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover

Förderschwerpunkt:
Kommunale Leuchtturmvorhaben sowie
Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen (Förderschwerpunkt 3)

Die Berichte zu den Netzwerktreffen mit den zugehörigen Beiträgen finden Sie hier.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln