Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie klar

Schaden auf Erdgas-Förderplatz - LBEG führt Ermittlungen durch

02.03.2012


Auf dem Betriebsgelände der RWE Dea-Bohrung Wardböhmen Z1 im Landkreis Celle wurde am 01.03.2012 ein Schaden an einer Verbindungsleitung zum Lagerstättenwassertank festgestellt. Der Schaden wurde dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) umgehend gemeldet. Ein Mitarbeiter des LBEG hat sofort mit den Ermittlungen zur Ursache begonnen und sich von der Wirksamkeit der bisher auf dem Förderplatz getroffenen Maßnahmen überzeugt.

Zwischen dem 29.02. und 01.03.2012 ist aus einem Leck an einer Schweißnaht der Verbindungsleitung eine bisher unbekannte Menge Lagerstättenwasser ausgetreten. Bei der Verbindungsleitung handelt es sich um eine Stahlleitung. Daher spielen Diffusion und Permeation keine Rolle. Das Lagerstättenwasser ist über den Betriebsplatz in die Versickerungsmulde für Oberflächenwasser gelaufen. Der Schaden wurde bei der täglichen Routinekontrolle durch den Betreiber entdeckt. Es wurden Direktmaßnahmen zur Gefahrenabwehr eingeleitet. Die Flüssigkeit auf dem Betriebsplatz wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Der betroffene Boden - etwa sechs Kubikmeter - wurde ausgekoffert. Ein unabhängiger Sachverständiger hat bereits Proben genommen, um die Wirksamkeit der Sofortmaßnahmen zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Maßnahmen zu empfehlen.

Das LBEG ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt fachlich-neutral und wirtschaftlich unabhängig. Das LBEG überwacht die Bergbaubetriebe in Bezug auf Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz. Im Sinne der Daseinsvorsorge sichert das LBEG dauerhaft die Kenntnisse über Georessourcen und stellt diese bereit.


Ansprechpartner:

Rochus Rieche, Tel.: +49-(0)5323-72-3954,
E-Mail: Rochus.Rieche@lbeg.niedersachsen.de


Pressesprecher:


Andreas Beuge, Tel.: +49-(0)511-643-2679, Mobil: +49-(0)170-8569662,
E-Mail: Andreas.Beuge@lbeg.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln